Unkategorisiert

Vorteile bzw. Einsparpotentiale der ToolBox 4.0

By 28. September 2017 No Comments

Der zunehmende Wettbewerb erhöht den Kostendruck und zwingt Unternehmen zur Senkung der Instandhaltungskosten.

Ungeplante Stillstände müssen vermieden und gleichzeitig die maximale Lebensdauer der Aggregate genutzt werden. Dieses erzielt man nur durch rechtzeitige Wartungen und kontinuierliche Überwachung.

In teuren Anlagen beispielsweise der Stahl- oder Papierindustrie werden daher Walzen und deren Lagerungen schon seit vielen Jahren mit komplexen, aber auch teuren Systemen permanent online überwacht. Bei Standardaggregaten wie Pumpen, Lüftern, Getrieben und Motoren wurde oft auf eine permanente Überwachung verzichtet, da bisher eine bezahlbare Lösung fehlte. Die ToolBox 4.0 ist ein kostengünstiges und innovatives Messsystem zur permanenten dezentralen Maschinen- und Prozessüberwachung. Sie bietet die Leistungsmerkmale der teuren Systeme, ist aber kompakt, einfach zu montieren und leicht zu betreiben.

Die Flexibilität von der Tool Box 4.0 ist unbeschreiblich groß. Die Bandbreite der möglichen industriellen Messungen durch die ToolBox 4.0 ist so vielfältig, was durch keine andere stationäre Maschinenüberwachung abgedeckt werden kann.

Wir können nicht nur Temperaturen, Schaltzeiten und Schwingungen ermitteln sowie Laufzeiten errechnen sondern auch alle industriellen Messgrößen zwischen 4 und 20 mA messen. Außerdem bietet die ToolBox 4.0 die Möglichkeit Kontrollrundgänge zu vereinfachen und die Sensibilisierung der Wartungsintervalle durch eine 24/7 Überwachung zu erhöhen. Dazu kommt außerdem, dass eine komplette Dokumentation des Aggregats auf der Box hinterlegt werden kann und sämtliche ermittelte Daten in einer Historie hinterlegt werden.

Zurück zur Startseite

Leave a Reply