Unkategorisiert

Drei Fragen an: Sven Hunze, Geschäftsführer SH-Tools GmbH

By 31. Januar 2018 Februar 23rd, 2018 No Comments
Bild von http://www.nortec-hamburg.de/

Herr Hunze, als neu gründendes Unternehmen mit Sitz in Eberswalde stellen Sie erstmals Ihre Produkte auf einer Messe vor. Warum haben Sie sich für eine Teilnahme an der NORTEC entschieden?

Sven Hunze
Die NORTEC bietet Start-up Unternehmen gezielt eine geeignete Plattform, um ihre Innovationen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Interessierte Unternehmen können sich hier gebündelt informieren und von neuen Produkten erfahren! Somit haben wir eine „Win-Win“ Situation für alle Beteiligten!

Ihr Unternehmen entwickelt und vertreibt Werkzeuge, Software und Apps zur Instandhaltung und Pflege von Aggregaten und Elektromotoren. Dabei ist ihr Kernprodukt die ToolBox 4.0.

Was macht die ToolBox 4.0 einzigartig?

Die ToolBox 4.0 garantiert eine digitale und kostengünstige 24/7 Überwachung von Aggregaten sowie deren lückenlose Dokumentation mittels App und Auswertungssoftware. Sämtliche industriellen Messgrößen zwischen 4 und 20 mA (PT100) können mit der ToolBox gemessen werden – u.a. Betriebsstunden, Temperaturen, Schaltzeiten, Drücke, Füllstände oder Schwingungen zur optimalen Ermittlung von Wartungs- und Reparaturintervallen. Die Installation der Box sowie die Handhabung der App und Software ist einfach, selbsterklärend und die Auswertung der Daten ist weltweit abrufbar.

Wagen Sie eine Hypothese, wie sich die Möglichkeiten von Industrie 4.0 auf die Entwicklung Ihrer ToolBox auswirken werden?

Durch die ToolBox 4.0 kommen wir dem papierlosen Zeitalter und der damit verbundenen Digitalisierung einen sehr großen Schritt näher. Industrie 4.0 erreicht mit unserem Werkzeug eine ganz neue Dimension, welches seinem Benutzer eine einfache Anwendung verspricht – simpel, smart & clever!

Zurück zur Startseite

Leave a Reply